Keine Artikel in dieser Ansicht.


Links

der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

 

 

 

Master BWL – Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.)

 

Der in Deutschland bisher einzigartige Masterstudiengang  BWL – Energy and Finance richtet sich an besonders qualifizierte Bachelorabsolventen der Studiengänge VWL, BWL, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsmathematik. Damit stellt die Universität Duisburg-Essen sich der globalen Herausforderung und reagiert mit dem zweijährigen Studiengang auf den strukturellen Wandel im Energiemarkt.

Der Standort Essen als Energiehauptstadt mit Sitz internationaler Unternehmen wie RWE, E.ON und Steag ist nicht zuletzt wegen seiner Auszeichnung als Kulturhauptstadt 2010 und den damit verbundenen Möglichkeiten für Studierende äußerst attraktiv und beliebt. Eine praxisnahe Vermittlung von Kompetenzen aus den Bereichen Technik, Energie und Kapitalmärken steht im Mittelpunkt des Studiums und stellt die Weichen für einen erfolgreichen Start in das Berufsleben. Besonders aussichtsreich ist die Beschäftigung in Unternehmen der Energiewirtschaft, bei Banken, Finanzinvestoren und in der öffentlichen Verwaltung.

 

Die Universität Duisburg-Essen begegnet den Herausforderungen der Energie- und Finanzmärkte mit einem einzigartigen, interdisziplinären Studienangebot. Die enge Verbindung von Technik, Energie- und Kapitalmärkten erfordert eine Vielzahl unterschiedlicher Kompetenzen, die wir Ihnen während des zweijährigen Masterstudiums vermitteln. Die bilinguale Ausrichtung des Studiengangs trägt vor allem der Internationalität des Bereichs Energie- und Finanzwirtschaft Rechnung. Wir bereiten Sie damit auf Tätigkeiten bei Unternehmen der Energiewirtschaft, Banken und Finanzinvestoren, Beratern und in der öffentlichen Verwaltung vor.

 

Der bilinguale Masterstudiengang BWL - Energy and Finance der Universität Duisburg-Essen richtet sich als konsekutiver wirtschaftswissenschaftlicher Studiengang an besonders qualifizierte, leistungsorientierte wirtschaftswissenschaftlich oder mit wirtschaftswissenschaftlichem Bezug (Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik) ausgebildete Bachelorabsolventen.