Party

Essener Nachtleben
Essener Nachtleben

Mal den ganzen Uni-Stress vergessen und den Abend genießen? Möglichkeiten zum Feiern gibt es in Essen genug....

Zeche Carl

Sie ist eine der bekanntesten Adressen im Ruhrgebiet, wenn es um Konzerte und Partys, aber auch um Lesungen und Ausstellungen geht: Die Zeche Carl. Nachdem 1970 der Betrieb des Steinkohle-Bergwerks aufgegeben wurde, kaufte die Stadt Essen das Gelände, durch eine Initiative von Bürgern wurde es in das Kulturzentrum umgewandelt. Beliebt ist auch das „malakow“, die zecheneigene Kneipe, im Sommer mit eigenem Biergarten.
www.zechecarl.de


Heldenbar
Ein absolut beliebter Club ist die Heldenbar des Grillo Theaters. Begonnen hat der Kult mit Parties à la„Heldenpop“, die vermeintlich unvereinbare Welten zusammenbringen und somit eine hochgradig tanzbare Reise durch gut und gut gemeintes Partyliedgut bieten. Das war den Fans der Heldenbar nicht genug, längst gibt es noch „Heldenfieber“ (Premium-Grove), „HeldenTrash“ (Trashhop) oder „HeldenStrom“ – hier ertönen Elektro, Indie und Techno-Klänge.
www.heldennaechte.de


Kunst und Kultur Café
Kein Student, der das KKC nicht kennt! Das „Kunst und Kultur Café“ direkt an der Uni Essen bietet Party-Reihen wie die Rock-University und Campus-Parties genauso wie Ausstellungen, Comedy-Nights und Grill-Abende. Im KKC feiert der Asta genauso wie die Fachschaft Grundschule!
www.kkc-essen.de


Deja Vu
Auf 800 Quadratmetern und über zwei Ebenen kann im Deja Vu – ausgestattet mit viel Purpur und aufwändiger Deko – getanzt werden. Auf dem Programm stehen Pop, House und R‘n‘B, gepaart mit Houseclassics. Dazu gibt es viel Animation: Feuerspucker, Tänzer und Musiker sorgen dafür, dass den Gästen auch wirklich nicht langweilig wird.
www.dejavuclub.de


Delta-Musik Park
Eine der größten Tanz-Locations im Ruhrgebiet ist der Delta-Musik Park in Essen. In ehemaligen Fabrikhallen von Kruppstahl werden verschiedene Areas geboten: die größte Tanzfläche gibt es in Halle 1. Im Schein zahlloser Kerzen kann hier zu Charts, Hip Hop, R&B, Soul, Funk, House, Techno bis hin zu Party getanzt werden. Das „Extra“ lädt zur Party mit Hits der 80er, 90er und Schlager, im „Boxring“ stehen Techno, Trance und Hardstyle auf dem Programm. „Halle 7“ präsentiert sich im Seventies Style... dazu kommen verschiedene Außenbereiche wie der „Garten Eden“.
www.delta-essen.de


turock
Für Fans rockiger Klänge bietet sich das „turock“ mitten in der Essener City an. Die „Rock, Alternative und Metaldisko im Herzen des Ruhrgebiets“ ist Disco, Live-Club und Lounge in einem. Freitags und samstags sind DJs im Einsatz, auch Konzerte – auf der Bühne im Raucherclub  – stehen regelmäßig auf dem Programm.
www.turock.de


Nachschicht
Seit sieben Jahren lädt die „Nachtschicht“, Essens größte Skihütte, zum lockeren Tanzvergnügen, immer freitags, samstags - und vor Feiertagen. Die Parties tragen kreative Namen, vom „Heldenfreitag“ über „Los Wochenendos“ bis zum weihnachtlichen „Kling Glöckchen“, gespielt wird House, Black und Charts genauso wie Fox, Reggae oder Disco-Classics. So unterschiedlich die Playlist – Spaß soll es immer machen....
www.nachtschicht-essen.de


Essence

Dem Kern der Dinge geht das „Essence“ auf den Grund: Feinster Sound mit ausschließlich bekannten Größen der DJ-Szene stehen auf dem Programm des über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Clubs. Was man wissen sollte: Der Eingang zum „Essence“ liegt mitten in der Essener Fußgängerzone (Viehofer Straße) – von der Hauptstraße kann man die Adresse leicht übersehen....
www.club-essence.com